DKZV

DKZV ist die Abkürzung für Druckkostenzuschussverlag.

 

Bei diesen Verlagen wird man mit seinem Buch oft schneller angenommen, als bei anderen Verlagen.

 

Allerdings hat ein DKZV auch einen dicken Haken:

Man muss vorher die Druckkosten und alle sonstigen entstehenden Kosten bezahlen.

 

Zum Beispiel:

Du hast ein Buch geschrieben und schickst es an den DKZV. Die setzen dann einen Vertrag auf, in dem auch steht, dass Du erst einmal 1800 Euro (manchmal auch mehr) bezahlen sollst, bevor sie es drucken. Erst, wenn Du das Geld ihnen gegeben hast, lassen sie die Bücher drucken.

 

Fast immer ist es so, dass Du gar nicht so viele Bücher verkaufst und Du Dein Geld nicht mehr wieder bekommst.

 

Bei einem "normalen" Verlag, bezahlt der Verlag ersteinmal die ganzen Kosten und Du bekommst dann einen Anteil von den verkauften Büchern. Du musst also nichts bezahlen und bekommst etwas Geld, wenn jemand Dein Buch kauft.

Das sind wir

Wir sind Bumo, das Buchmonster und Andrea, die Schriftstellerin.

Gemeinsam erklären wir dir die Welt des Bücherschreibens.

Gib in den Kommentaren niemals deinen richtigen Namen, deine Adresse oder Telefonnummer an!

Du weißt nicht, was ein Wort bedeutet oder möchtest mehr darüber lesen? Dann schau in unser Lexikon

News

Die neuesten Themen findest du hier:

Bumos Shop

Hier kannst du Fan-Artikel und Bücher von mir kaufen.

Du bist erwachsen? Willst wissen, wer ich bin und was ich sonst noch so mache?

Dann erfährst du hier mehr.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Kontakt
Impressum
Rechtliches

© by Andrea Theile 2017-2020