Zoe M. Lucille

Dezember 2018

Die Kinderbuchautorin Zoe M. Lucille hat nach 25 Jahren ihr als Kind geschriebenes Buch veröffentlicht.

 

Wir haben sie interviewt.

 

Lest selbst, was ihre Antworten waren ...

Hallo Zoe,
 
ich finde es richtig toll, dass Du Dich von mir interviewen lassen möchtest. Das traut sich nicht jeder.
 
Wie ich hörte, hast Du ein Buch geschrieben. Kannst Du uns kurz erzählen, worum es darin geht?

Hallo Bumo!

 

Aufregung. ;-)


Ich habe mit 11 Jahren die Geschichte einer kleinen Oryxantilope geschrieben und gemalt.


Jonny wird in Afrika geboren, verliert seine Mutter und begibt sich dann auf die Wanderschaft zu einem Platz, wo er in Frieden leben kann.
Auf dem Weg dahin findet er neue Freunde und erlebt viele Abenteuer.

Ah, das klingt interessant. Da fallen mir gleich zwei Fragen ein:
Wie kommt es, dass Du erst viele Jahre später das Buch veröffentlicht hast?
Und wie bist Du ausgerechnet auf eine Oryxantilope gekommen? Das ist schon ein ungewöhnliches Tier.

Es lag 25 Jahre im Karton und dann fand es doch den Weg in die Druckerei.


Mit 11 ist man da in seinen Möglichkeiten begrenzt.
Als Kind habe ich viele Tierdokumentationen geschaut und gelesen und dabei hat sich die Antilopenart eingeprägt.
Schöne und majestätische Tiere und offenbar nicht allzu bekannt.

Wie kam es, dass Du das Buch drucken lassen hast? Was hat Dich dazu bewegt?

Es gab einen finalen Anschubser.
Mehr möchte ich jetzt nicht sagen.
;-)

Okay.
 

Hast Du vor noch ein Buch zu schreiben und zu veröffentlichen?

Ich habe ein paar Projekte am laufen.
Hoffe, dass die keine 25 Jahre brauchen.


Es wird auf jeden Fall erwachsener. Ist ja einiges an Zeit vergangen seit ich 11 war.
;-)

Verstehe ich es richtig, dass Du jetzt mehrere Bücher schreibst?

 

In welchem Genre liegen sie?

Ja. Ich versuche es zumindest.

 

Die Ideen und Themen waren so unterschiedlich, dass es nicht in ein Buch passte.


Die Genre wären Unterhaltung/Leben, Grusel/Mystik und Kinder, also etwas ältere.
Mal sehen, was daraus wird.
;-)

Das hört sich interessant an.

 

Magst Du uns ein wenig aus einem der Bücher erzählen? Worum geht es da in etwa?

Kann die leider nur grob einsortieren.
Mitunter verrutscht auch einfach so das Genre, während man schreibt.


Die Alltagsgeschichte ist ein Rückblick der Hauptfigur von der Geburt bis zum Zeitpunkt x.
Dahin die Idee der Kurzgeschichte. Es wird ein Buch. ;-)

Was liest Du selbst gern für Bücher?

Ich lese querbeet.
Wenn das Thema mich anspricht, wird das Buch gekauft.
In Papierform.
Ist griffiger. ;-)

Ich mag es auch lieber gedruckt. Schmeckt besser.
 

Nun habe ich noch eine letzte Frage: Welchen ultimativen Tipp hast Du für die Kinder, die gern ein Buch schreiben und veröffentlichen wollen?

Das ist schwer.
Als Kind sind die Möglichkeiten recht begrenzt.
Dennoch gibt es heute den Vorteil des Selbstverlegens. Ohne Hilfe geht es nicht, aber es ist mittlerweile einfacher.
Mut haben und versuchen.

Vielen lieben Dank Zoe, dass Du Dir Zeit für mein Interview genommen hast.
 
Ich wünsche Dir viel Erfolg mit Deinem Kinderbuch und den nachfolgenden Büchern.

Ich hoffe es war nicht allzu schlimm. ;-)
Das ist das erste Interview dieser Art.


Wünsche Euch eine angenehme Vorweihnachtszeit.

Danke für Eure Fragen und viel Erfolg bei den anderen Interviews.

Das sind wir

Wir sind Bumo, das Buchmonster und Andrea, die Schriftstellerin.

Gemeinsam erklären wir Euch die Welt des Bücherschreibens.

Gebt in den Kommentaren niemals Euren richtigen Namen, Eure Adresse oder Telefonnummer an!

Ihr wisst nicht, was ein Wort bedeutet oder möchtet mehr darüber lesen? Dann schaut in unser Lexikon

News

Die neuesten Themen findet Ihr hier:

Bumos Shop

Hier könnt Ihr Fan-Artikel und Bücher von mir kaufen.

Du bist erwachsen? Willst wissen, wer ich bin und was ich sonst noch so mache?

Dann erfährst Du hier mehr.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Kontakt
Impressum
Rechtliches

© by Andrea Theile 2017-2019